Arche Gärtnerei

Aktuelles "Projekt Natur 2018/2019" 

Molfsee (Schleswig Holstein)

  

Worum geht es?
Bunte Blumen und wilde Wiesen gehörten früher zum Landschaftsbild. Heute muss man sie suchen, denn auf dem intensiv gedüngten Einheitsgrün landwirtschaftlicher Futterflächen haben sie keine Überlebenschance. Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein will das ändern und schafft wunderschöne Wildblumenwiesen in ihrem Stiftungsland. Sie züchtet, pflanzt und sät bedrohte Wildpflanzen und gibt ihnen wieder ein Zuhause. 

Warum sollte ich für das Projekt stimmen?
Jede Wildblume zählt - egal ob pink, weiß, gelb, violett … wir brauchen sie alle! Denn ohne sie
müssten Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten hungern und ein Teil der „Melodie der Erde“ verstummt. Honigbiene, ihre wilden Schwestern und auch Hummeln, Schwebfliegen und Wespen, jeder Saugrüssel ist anders und jede Art hat ihr eigenes Blütenspektrum auf das sie fliegt. Nur die Vielfalt bringt`s und bietet für jeden Rüssel etwas. Wiesen-Margerite, Heide-Nelke, Klappertopf und die vielen anderen: Sie sind schön für unser Auge und einen selbstgepflückten Blumenstrauß. Deshalb lasst uns die Landschaft wieder bunt und wild machen.  

Wie läuft das Projekt ab?
In der Archegärtnerei der Stiftung Naturschutz kümmert sich ein vierköpfiges Gärtnerteam darum, die Wildpflanzen zu vermehren. Sie sammeln Wildsamen ziehen daraus kleine Arnikas, Wiesenschlüsselblumen, Heide-Nelken und viele andere Blumen und Kräuter vor, die dann auf den Flächen der Stiftung ausgepflanzt werden können. So wird unsere Landschaft Stück für Stück bunter und der Blütentisch für die Insekten reicher.

Bis zum Jahr 2020 will die Stiftung Naturschutz rund 2.500 Hektar wieder blütenbunt machen – das entspricht in etwa der Größe der nordfriesischen Insel Amrum. 

Wo erhalte ich Infos zu dem Projekt?
Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein
Eschenbrook 4
24113 Molfsee

Telefon: 0431-210 90 101
Telefax: 0431-210 90 102
E-Mail: info@stiftungsland.de

https://www.stiftungsland.de